Herzlich Willkommen bei RATS-Amstetten - Aktuelle Neuigkeiten


Frühjarsputz in Amstetten!

RATS macht Frühjahrsputz!! 

Kein Stein blieb auf dem anderen, jeder noch so kleine Mist - und davon gibt's reichlich, leider! -wurde entsorgt! Aber es hat Spaß gemacht und ich möchte mich nochmals bei allen fleißigen RATS Müllsammlern bedanken!





Gruppenfahrt!

Bei Traumwetter haben wir heute die nächste gemeinsame Vereinsaktivität begonnen: jeden Samstag 9 Uhr 70-90 km mit zahlreichen Höhenmetern in 2-3 Leistungsgruppen.
Heute waren es 75 km, 2std 40min, 740 HM - lässige Partie.

Nächsten Samstag wieder! 






Linz Indoor Aquathlon

Toller Erfolg für die RATS Amstetten beim Triathlon Saisonstart am Samstag beim 3. Steeltownman in Linz, einem Indoor Aquathlon (Schwimmen & Laufen). Die RATS waren mit 16 (!) Nachwuchsathleten stark vertreten und mussten sich unter 300 Teilnehmern aus ganz Österreich, Bayern und Ungarn behaupten. Die gezeigten Leistungen aller waren sehr beeindruckend, konnten doch durchwegs alle persönliche Bestzeiten erzielen. Bei den Kleinsten konnte die Nachwuchsmannschaft mit Siegen durch Elina Meichel (Schüler E: 6 & 7 Jahre, 25m Schwimmen/ 200m Laufen) und Alexander Meichel (Schüler D: 8 & 9 Jahre, 50m/400m) und einem dritten Rang durch Valentina Entner (Schüler D) die Trainingsleistungen beweisen

Bei den Athleten des Landesleistungszentrums Triathlon NÖ startet die neue Saison wie die alte geendet hat: Die beiden österr. Meister Klemens Oberleithner (Schüler B: 12 & 13 Jahre 200m/ 1400m) und Jakob Fink (Jugend: 16 & 17 Jahre: 400m/ 3000m) holten sich die Siege, Lukas Oberleithner (Schüler A: 14 & 15 Jahre 300m/ 2000m) die Bronzemedaille. Hervorzuheben ist dabei Nationalkaderathlet Jakob Finks Leistung, der erstmals bei den älteren Jugendlichen starten musste: nach seiner neuen pers. Bestleistung über 400m Schwimmen in 4:43min nur 7 sec hinter dem Führenden anschlug. Beim Lauf lieferte er mit 09:49min auf der 200m Bahn in der Tips Arena einen Laufsplit, der auf eine weitere erfolgreiche Saison hoffen lässt 

Ein gelungener Start für das ganze RATS Team, es konnten gleich zu Beginn der Saison viele Punkte für den ÖTRV Nachwuchscup gesammelt werden, bei dem es den zweiten Platz aus dem Vorjahr zu verteidigen gilt.  Bilder gibts hier

 




TRIAHerz, was willst du mehr?

Seit längerem schon trage ich den Gedanken mit mir einen IM 70.3 auf einem anderen Kontinent auszutragen. Nachdem Dagi und ich heuer 2 ½ Wochen in Florida verbrachten, 
lag es auf der Hand in Miami an den Start zu gehen. Gesagt getan.
Für das erste Mal schwimmen im Meer habe ich mir eine Zeit um die 33min vorgenommen. Eingeteilt in die Welle 22 mit ca. 50 anderen Mitstreitern, hatte ich keine 
Probleme einen tollen Rhythmus zu finden und ins Schwimmen zu kommen. Leider gab es 2 Probleme. 1) die Gezeiten haben mir auf den ersten 950m einen ordentlichen Strich durch 
die Rechnung gemacht (17min!!........... hochgerechnet gehen sich die 33min nicht aus) und 2) eine Quallenplage die gerade um die Küsten Floridas geistert. Nach 4 Quallenkontakten, 
einem Quallenhecker (oder wie man das sonst nennt) und 950m später konnte ich das Schwimmen doch mit 31:41min abschließen ? Freu!!

Für das Radeln habe ich mir vom Hauptsponsor City Bikes eine Triamaschine ausgeborgt um mein eigenes Radl nicht durch ganz Florida spazieren führen zu müssen.
Ein Cannondale Slice ist es geworden, nagelneu und ganz ordentlich. Einzig bei den Laufrädern wurde gespart: Mavic Aksium. Vorgenommen habe ich mir einen 34er Schnitt 
was sich aufgrund des Trainings ausgehen sollte. Rausgekommen ist eine Zeit von 2:50:22 was nicht ganz einem 32er Schnitt entspricht. Ich hatte da die doch sehr streife Prise vom 
Antlantik nicht miteingerechnet ? Die Radlstrecke an sich war Bretteleben und führte auf einem 2-spurigen Highway quer durch und raus aus Miami, umdrehen und das ganze wieder 
zurück. Eigentlich ziemlich fad aber in Florida halt nicht.

Zurück in der Wechselzone ging!! ich mit mulmigem Gefühl in den Halbmarathon. Mulmig deshalb, weil inzwischen auch schon 
die Mittagssonne hinter den Wolken hervorgekommen war und gepaart mit der Luftfeuchte eine Mischung ergab, die dem Micherl nicht so zusagt ?
Es war eine 5,25km Strecke die 4mal zu laufen war in deren Mitte sich eine Brücke mit nicht enden wollender Steigung befand. Die ersten 5 km haben sich auch noch halbwegs gut 
angefühlt aber bei den 5km gut angefühlt ist es dann auch geblieben. Der Rest war eine Abwechslung aus Laufen und Gehen, mit höherem Geh-Anteil.
Unter 5h30min wollte ich bleiben, geworden sind es 5h40min und mit dem Schwimmen und Radeln nicht unzufrieden. Übers laufen hülle ich den Mantel des Schweigens.

Sollte mich jemand fragen ob er/sie sich für den Bewerb anmelden soll, kann ich ihn/sie nur ermutigen dies zu tun. Ein perfekt organisierter IM 70.3 in der Weltmetropole Miami 
—Triaherz was willst du mehr.
Abschließend möchte ich mich noch bei meiner Dagi und meinem Julian bedanken welche mich, speziell Dagi in den 2 Wochen Florida vor dem Event, ausgehalten haben. 
 
Lg Michael 

 
 

Saisonabschluss in Porec

Zum Ende der Triathlonsaison am 18.10. nahm Andreas Fink gemeinsam mit Kollegen vom Tria-Team NÖ West am 3. Porec-Triathlon über die Mitteldistanz am teil. Ca. 300 Starter starten um 08:00 Uhr bei kühlem aber großteils sonnigem Wetter. Das Schwimmen im Meer kam mir sicherlich entgegen und so konnte ich relativ entspannt auf die Radstrecke gehen die aus 4 Runden mit Wendepunkt bestand. Nicht ganz ohne waren die teils schlechten, engen und schmierigen Straßen bei denen auch noch der Gegenverkehr dazukam.

Ich war richtig froh das Radfahren unverletzt beendet zu haben und ging auf die Laufstrecke von der ich zu Beginn noch nicht wusste wie ich die 21 km laufen sollte – immerhin hatte ich eine derartige Distanz wegen verschiedener Verletzungen schon mehr als 2 Jahre nicht bewältigt. Aber wie es immer so ist – wenn eine Startnummer am Bauch hängt ist alles anders – und so konnte ich den HM locker und schmerzfrei zu Ende laufen. Leider musste ich eine (natürlich wie bei allen anderen auch vollig ungerechtfertigte) 5 min Penalty und ein 4 min WC-Pause absitzen.

Aber trotzdem – mit 5:01 bin ich nach der Vorbereitung voll zufrieden und happy.

Der Triathlon ist sehr überschaubar und unkompliziert und auf jeden Fall eine Reise wert.

Ehrung Nachwuchscup und Vereinscup

Am 17.10. fand in Wien die Ehrung der Sieger im ÖTRV-Nachwuchscup und Vereinscup statt.

Im Nachwuchscup belegten die  RATS-Kids den 2. Gesamtrang und in den Einzelwertungen konnten wir durch die Bank tolle Ergebnisse erzielen (Klemens Oberleithner und Jakob Fink jeweils 1. Platz, Jannik Entner 2. Platz, Lisa Krennmayr 3. Platz). Einige gute Platzierungen von Keller Niklas, Oberleithner Lukas, Piller Julian, Lohse Bea und Krennmayr Stefan runden das sehr erfreuliche Ergebnis ab. 

Mehr dazu auf http://www.triathlon-austria.at/de/intern:7/oetrv-cupserien-2009/oetrv-nachwuchscup

Ironman 70.3 WM Zell am See

Zum heurigen Höhepunkt  der Triathlonszene, die Ironman WM 70.3 in Zell am See, fanden sich auch RATS Athleten ein. Einige als Zuschauer, sowie Christian Andreas und Franz Piller als Akteure. Beide wagten sich am Vortag der Weltmeisterschaft  auf die WM Strecke.  

Franz Piller, der sich an seine erste Halbdistanz heranwagte, war nach dem Swim-Split sichtlich erleichtert seine schwächste Disziplin absolviert zu haben, um am Rad seine Stärke zu zeigen. Mit einer sensationellen Radzeit auf der sehr anspruchsvollen WM –Strecke ging es nach der Wechselzone auf die Halbmarathonstrecke. Mit Bravour und angetrieben von den zahlreichen Zuschauern finishte Franz ganz souverän seine erste Halbdistanz.

Christian Andreas stand nur 6 Tage nach seiner ersten Halbdistanz in Walchsee, wo er sich die Qualifikation für die EM 2016 sicherte, in Zell am See am Start.  Der Top Schwimmer stieg als 5. in seiner AK aus dem Wasser, meisterte am Rad und auf der Laufstrecke mit einer deutlich besseren Endzeit als in Walchsee die Halbdistanz, und überquerte im brodelnden Stadtzentrum von Zell am See die Finishline.

Unsere ältesten aktiven RATS Athleten belegten schlussendlich in ihrer AK M55 Top Plätze im Mittelfeld.



Medaillenflut bei Aquathlon ÖM in Mörbisch

Einen historischen Triumph feierten die Athleten des NÖ Landesleistungszentrums Triathlon bei der österr. Meisterschaft Aquathlon in Mörbisch. Niklas Keller, Klemens Oberleitner, Lohse Bea und Laura Ripfl kürten sich erstmals zum besten Team Österreichs! Über 200m Schwimmen und 1 km Laufen musste jedes Teammitglied hintereinander ins Rennen gehen. Laura Ripfl übergab an Niklas Keller an fünfter Position der bereits beim Schwimmen zwei Plätze gut machen konnte. Bea Lohse übernahm bei der Hälfte der Schwimmstrecke die Führung und übergab diese auch an den Schlussläufer Klemens Oberleitner. Klemens konnte noch bis ins Ziel die Führung auf 45sec ausbauen 
Ergebnis: http://my6.raceresult.com/40558/results?lang=de#2_7F32DB


In den Einzelbewerben schlugen die RATS Athleten dann erneut zu: Jannik Entner bestätigte in der Schülerklasse C (10/11 Jahre) seine Anwartschaft auf das LLZ ab Herbst 2015 und holte unter 14 Startern seine erste silberne Meisterschaftsmedaille.
In der Schülerklasse B (12/13 Jahre) mischten Klemens Oberleitner und Niklas Keller in einem 30 Mann starken Feld von Beginn an alle auf: nach dem Startschuss übernahm Niklas die Führung auf der 400m Schwimmstrecke und hielt diese die ersten 150m. Dort fand sich eine 4 Manngruppe zusammen, die gemeinsam auf die Laufstrecke wechselten. Schon bald war klar, dass den beiden starken Läufern der Sieg nicht mehr zu nehmen ist: Klemens holte sich Gold, 11 sec vor Niklas.

Einen erwartungsgemäßen Sieg feierte der Nationalkader Athlet Jakob Fink: nach einem etwas verpassten Schwimmstart wurde er über 750m nach 10 min an dritter Position an Land gespült. Jedoch war rasch klar, dass ihm auf der Laufstrecke keiner das Wasser reichen kann und so lief er unter 24 Teilnehmern ein souveränes Gold nach Amstetten. Lukas Oberleithner konnte mit einem starken Lauf noch auf den 7.Rang vorlaufen Ergebnis: http://my1.raceresult.com/40485/results?lang=de#0_B9DA8F

 

Runway Nightrun Linz - ein Event mit Kultcharakter und Suchtpotential!

... und das bereits nach der ersten Austragung! Doch der Reihe nach.

Beginnen wir mit dem was man nicht kontrollieren kann und worauf man keinen Einfluss hat, dem Wetter! Mit einem Wort: Perfekt!
Besser geht fast nicht. Obwohl der Start erst um Mitternacht erfolgte war es noch immer ordentlich warm (rund 24 Grad) und schwül am Linzer Flughafen.

Rund 3000 Läufer fanden sich zur Premiere ein bei dem es galt 5km vom Hanger 2 weg via Vorfeld, Rollfeld und Landebahn wieder auf das Rollfeld und das Vorfeld zurück zum Hanger2 zurück zu legen. Teilweise so extrem hell ausgeleuchtet, dass eine Sonnenbrille an diesen Stellen fast notwendig gewesen wäre.

Einzig das es keine Finisherfotos gab/gibt kann wirklich kritisiert werden, alles andere war nahezu perfekt. Ein echt geniales Event mit super schnellen Laufzeiten und einer coolen Location.

Gewonnen hat die Premiere mit Christian Pflügel in 15:04 ein Profi und der Favorit. 15sec dahinter die österr. "Lauflegende" Günther Weidlinger. Bei den Damen siegte Bernadette Schuster in 17:41.
Seitens der RATS-AMSTETTEN war Christian Reibl am Start. Er benötigte 18:30 und belegte den ausgezeichneten 67. Platz von 2793 Läufern.

Mehr Info dazu unter www.runwaynightrun.at 
Fotos von cityfoto.at

 

Anything is possible - IM70.3 St. Pölten

Heuer etwas früher als gewohnt, fand der Ironman 70.3 St.Pölten am Sonntag den 17.05.2015 statt. Einige RATS-Mitglieder standen am Start!

Wer aller dabei war:

Brigitte Andreas…Die Bestzeit vom Vorjahr verbessern!
Reinhard Entner…Der erste Ironman
Harald Maderthaner…Vorbereitung für den großen Bruder
Andreas Nabecker…. Die Ironman Austria Serie komplettieren

Pünktlich um 07:00 Uhr fiel der Startschuss für die PROs, 15 Minuten später durften dann Reinhard und Andreas baden gehen. Unzählige Startwellen folgten. In den letzten Wellen durfte sich auch Harald und Brigitte in die Fluten stürzen. Das Schwimmen in 2 Seen (Viehofner See/ Ratzerdorfer See), mit einem 250 Meter langen Landgang, war spannend und machte die Sache abwechslungsreich. Ein Highlight war anschließend die Fahrt auf der S33 Richtung Krems. Das muss jeder Triathlet einmal erlebt haben, ein einzigartiges Erlebnis! Leider spielte der Wind nicht ganz mit und im Großteil der Radstecke musste man hart in die Pedale drücken um dran zu bleiben. Umso besser sind die guten Radzeiten der Rats zu bewerten.

Die 2 Laufrunden führten vom Zielgelände über das Landhaus in die Innenstadt. Auch hier machte sich der Wind bemerkbar, aber dieselmal konnte man auch vom Rückenwind profitieren!

Der Zieleinlauf erinnert schon ziemlich an den großen Bruder, den Ironman AUSTRIA in Klagenfurt. Es war ein Genuss die letzte Abzweigung nach den 2 Runden Richtung Ziel nehmen zu können.

Auch beim Staffelbewerb waren RATs Mitglieder vertreten! 1 RATS Amstetten Staffel mit Verena Paus(S+R) und Michael Paus (B), 1 Teamstaffel mit Julian Maderthaner (S), Michael Wieringer (B) und Dagmar Maderthaner (R)  sowie Christian Andreas als Schwimmer waren mit dabei! (S..Swim/B…Bike/R….Run)

Nix für Flachlandeier!

Während sich einige RATSler in Barcelona beim 70.3 vergnügten bzw andere in St. Pölten beim Ironman 70.3 am Start standen (Berichte folgen), war Christian Reibl die grün-weiße RATS Beteiligung beim Hallstättersee Rundlauf über die Halbmarathon Distanz.

Eine sehr abwechlsungsreiche und hügelige Strecke galt es bei Nieselregen und teilweisem Sonnenschein zu absolvieren. Asphalt-, Schotter- sowie Wald- und Wiesenwege standen ebenso am Programm wie ein Bahnsteig der in die teilweise Crosslauf ähnliche Strecke eingebunden war. Flach ist diese Strecke ebenfalls bei weitem nicht und so kann er mit meiner Zeit von 1h33min doch zufrieden sein, wurde es immerhin Platz 97 von über 660 Startern.

Ein super Preis/Leitungsverhältnis (für 29€ Startgeld ein sehr prall gefülltes Startersackerl, inkl. Nudelparty am Vorabend) und ein wirklich toller Lauf machen daraus eine klare Laufempfehlung! Zuseher haben sogar die Möglichkeit nach dem Start mit dem Schiff auf die gegenüberligende Uferseite zufahren um dort die Läufer anzufeuer aber dennoch wieder rechtzeitig zum Zieleinllauf des ersten Teilnehmers zurück zusein. 

Malle Camp

Neun RATS-ler absolvierten auf Mallorca bei perfektem Wetter Ende April ein Triathlon-Trainingscamp. Die von Bernd Keller strukturierten Tage hatten es in sich. Gestartet wurde um 7:30 mit einer ca. 90 minütigen Schwimmeinheit im Pool oder im Meer. Nach dem Frühstück ging es um 11:30 auf eine 60 bis 120 km lange Radrunde mit anschließender Laufeinheit, die je nach Trainingsziel 5 bis 30 km lang sein konnte. Um 17:00 wurde der Tag trainingstechnisch mit einem Stabitraining beendet.

Jene, die es ganz genau wissen wollten (die Mehrzahl), nahmen gleich am 2. Tag des Camps an einem direkt vorm Hotel startenden Triathlon (1,9/65/15) teil.

Großer Dank von den Teilnehmern an Bernd für die perfekte Organisation und dafür, dass wir alle wieder unsere Grenzen kennenlernen durften. Wir freuen uns schon auf das nächste Camp!


            

 

Wings for Life Worldrun

Auch beim Wings For Life World Run waren RATS AMSTETTEN Athleten am Start. Mangels Fotoservice hier stellvertretend eine Urkunde eines RATS AMSTETTEN Athleten.

Auch wir laufen für die, die es selbst nicht können.















Die Wettkampfsaison ist eröffnet!

Zum Saisonauftakt am 02.05.2015 stellten sich Nabecker Andreas, Brigitte Andreas und Christian Andreas der Wasserschlacht in Obergrafendorf. Bei Wetterbedingungen, wo man den Nachmittag wohl lieber auf der Couch verbringen sollte, fiel pünktlich um 13:30 der Startschuss über die olympische Disziplin. Wassertemperaturen zwischen 15 und 16 Grad taten das übrige um sich mit tauben Händen und Füssen nach der 1400 m langen Schwimmstrecke zitternd auf die Rad- und Laufstrecke zu begeben. Nabecker Andreas trotzte der Kälte und finishte als schnellster RATS`ler in seiner AK M30 als 18. Andreas Brigitte kam mit den kalten Bedienungen nur sehr schwer zurecht, und beendete das Rennen unter der erwarteten Zeit als 4. in ihrer AK W45. Andreas Christian holte sich nach einem Top Swimsplit den 3. Klassenrang M55.


 


Stadtlauf Waidhofen/Ybbs

Ende April steht traditionell der Auftakt zum Eisenstraßen Laufcup in Waidhofen/Ybbs am Programm. Mittlerweile auch schon fast zum Programm gehören hochsommerliche Temperaturen welche am Stadtlauftag zum ersten Mal herrschen. War Waidhofen vor 2 Jahren der heißeste Ort Österreichs mit 32 Grad, so waren es dieses Mal nur rund 25 Grad. Nichts desto trotz waren zahlreiche Läufer und Innen am Start. Darunter auch RATS AMSTETTEN Vertreter.

Hauptlauf über 6100m: Reibl Christian

Kinderlauf über 980m: Sandhofer Emilia

Pressekonferenz NÖ Landesleistungszentrum Triathlon

Nach 8 Jahren Aufbauarbeit und guten Erfolgen im Hobby- und Breitensport, unzähligen Titeln bei NÖ Landesmeisterschaften und zahlreichen Medaillen bei österr. Meisterschaften kommt für den Schwimm- und Triathlonverein RATS Amstetten nun der nächste Schritt: es wurde mit 1.Jänner 2015 ein NÖ Landesleistungszentrum Triathlon in Amstetten gegründet, dessen offizieller Startschuss Anfang April erfolgte http://www.rats-amstetten.at/de/llz-triathlon-amstetten.asp
Unter der Trainingsplanung und Leitung von Keller Bernhard soll dieses Ausbildungszentrum des NÖ Triathlonverbandes in den nächsten Jahren die besten jugendlichen Triathleten an den Leistungssport heranführen, ihnen eine individuelle Entwicklung (vs „Vereinstraining) ermöglichen und die jungen Talente bestmöglich finanziell unterstützen
Ziel ist es in den nächsten 5-10 Jahren den Anschluss an die internationale Triathlonspitze zu schaffen

Dieses Ausbildungszentrum bietet den Teilnehmern neben der erforderlichen Infrastruktur die Trainingsplanung, die Trainingssteuerung, die Leistungsdiagnostik, Auslandsreisen zu Trainingscamps, gemeinsame Bekleidung und Material
Einmal jährlich findet ein sehr strenges Selektionsprogramm statt, welches 5-10 Athleten die Möglichkeit gibt in den Genuss dieser Leistungen zu kommen

Für das heurige Jahr wurden folgende Athleten nominiert:
Jakob Fink (Jg 2000) ÖTRV Kader, ÖTRV Nachwuchscup 2.Rang, NÖ LM
Lukas Oberleithner (2001) ÖTRV Nachwuchscup 5.Rang, NÖ LM
Niklas Keller (2002) ÖM Team Bronze, ÖTRV Nachwuchscup 4.Rang, NÖ LM
Bea Lohse (2002) ÖM Team Bronze, NÖ LM
Stefan Krennmayr (2002)
Klemens Oberleithner (2003) ÖM Triathlon & Aquathlon, ÖM Team Bronze, ÖTRV Nachwuchscup 1.Rang, NÖ LM.

 

Osterratten unterwegs!

Schon Tradition hat der Osterlauf in Melk, welcher jedes Jahr am Ostermontag ebendort duchgeführt wird. Heuer fand er bereits zum 33.mal statt. Bei windigen und doch etwas kühleren Temperaturen fanden sich 18 Damen und 108 Herren an der Startlinie zum 10km Lauf ein. Unter ihnen auch 2 Vertreter der RATS-Amstetten!

Reibl Christian finishte nach 41min23sec, Franz Piller nach 50min33sec.

Beim Schülerlauf über 1,2km gewann Julian Piller seine Altersklasse in 4min36sec.

(Foto von hdsports.at)

 
 
 



RATS am Trainingscamp Cesenatico

Bereits zum dritten Mal reisten die Nachwuchsathleten des RATS Amstetten ins italienische Cesenatico um dort unter sommerlichen Temperaturen zu trainieren.
So gab es für die 14 Teilnehmer täglich eine Schwimmeinheit, gesamt 300-400 km am Rad und einige Laufeinheiten am Strand. Und, wer den [ko:dsch] kennt, auch regelmäßiges Stabi Training
Großen Dank an Caroline Raderbauer und Reinhard Entner die neben Bernhard Keller als Trainer und Aufsichtspersonen dabei waren!
Alle Fotos gibt es hier






RATS Amstetten in München erfolgreich

Nach Absage des eigenen Swim & Run Bewerbes in Amstetten begaben sich die Nachwuchsathleten des Schwimm- und Triathlonvereines RATS Amstetten nach München, um sich starker deutschen Konkurrenz zu stellen. Und es zahlte sich aus, denn das Mädchen, die 6 Burschen und die beiden Erwachsenen konnten durchwegs neue Bestleistungen, zumindest im Becken aufstellen!
Jakob Fink schwamm erstmals die 400m deutlich unter 5 Minuten (4:48min) und konnte mit einem lockeren Lauf über 1,5 km die Goldmedaille der Jugendklasse abholen. Klemens Oberleitner (5:20min) und Niklas Keller (5:35min) legten mit der neuen PB im ebenfalls bereits im Schwimmen den Grundstein für ihre Silber- bzw Bronzemedaille in der Schülerklasse. Geschlagen nur vom deutschen Rekordhalter Strassenlauf der Schülerklasse.
Jannik Entner holte den 6. Platz, Bea Lohse (06:01min), Lukas Oberleitner (05:45 min) und Stefan Krennmayr (06:48 min) konnten ebenfalls neue Bestzeiten schwimmen und Top Ten Plätze erreichen. Bernd Keller holte in der AK45 Rang 2 mit 6:58 über 500(!)m, Entner Reinhard ebenfalls Rang 2
Hier gehts zu den Bildern




Gold bei NÖ LM Cross Lauf

Dass Triathleten auch bei den "Spezialisten"mitmischen können, haben wir nicht erst einmal bewiesen! Dieses Wochenende ging es in die Südstadt, zur Crosslauf Meisterschaft 2015 des NÖ Leichtathletikverbandes:
in der Klasse U14 lief Klemens mit einer souveränen Leistung zu Gold, Niklas holte unter 31 Teilnehmer den 6.Rang. Lukas erreichte in einem starken U 16 Starterfeld den ausgezeichneten 8.Gesamtrang. Hier gibts die Ergebnisse
Weiter geht es am Wochenende mit einen 2 tägigen Schwimmcamp, bevor wir nächste Woche zum ersten Auslandsrennen nach München fahren





Die Kids der 7 Schwimmgruppen haben über den Winter tolle Fortschritte gemacht! Nach den üblichen Leistungs-überprüfungen am Beginn des Jahres konnten alle Schwimmer neue Bestzeiten erreichen.
Die Schwimmgruppe 1 & 2 (Trainer Christian Hagen) schwimmt 2 x 90 min in Amstetten und einmal max 120 min am Sonntag in Linz, die Grp 3 1x/ Woche bei Julian Maderthaner.
Die Gruppe von Bernd Keller trainiert Dienstag 90min und Donnerstags 60 min, während die Jüngsten bei Laura Brachmyer Montag & Mittwoch je 60min im Wasser sind!
Interessenten und Neueinsteiger sind immer willkommen!!
Hier geht's zum Fotoalbum "Schwimmtraining Februar"













Gar nicht „eisbärige“ Bedingungen waren am Sonntag dem 22.02.2015 beim diesjährigen 2.LCC Eisbärlauf anzutreffen!
Bei optimalem Laufwetter (8°C und leicht bewölkt) starteteten mehr als 1000 Sportbegeisterte. Sie konnten zwischen 4 Distanzen wählen – 7,14,28km und der Halbmarathondistanz!
Für die RATS Amstetten war nur ein Mitglied, Andreas Nabecker, am Start, der den Halbmarathon in Angriff nahm!
Durch den flachen Kurs (Prater Hauptallee) und die TOP Wetterbedingungen konnte er seine HM-Bestzeit nochmal um ein paar Sekunden drücken (obwohl durch die zusätzlichen 100m in der 3.Runde nochmal Spannung reinkam)
Sieger des diesjährigen Halbmarathon in Wien war Bock Marius (LC ASKÖ Breitenau) mit einer Siegerzeit von 1:12:40!
 
Am 22.03.2015 findet, als letzter von 3 Bewerben der Cupserie, erneut ein Eisbärlauf statt und vielleicht sind diesmal mehr RATS-Mitglieder am Start!

STABI Training

 „Wer im Sommer seine Höchstleistung abrufen möchte, muss rechtzeitig mit dem Training beginnen.“ Unabhängig von der persönlichen Zielsetzung  bringen sich die Erwachsenen  schon jetzt Indoor in der Turnhalle im Gymnasium in Form.
Für die Triathleten ist ganzjährig eine gute Rumpfstabilität wichtig. Doch besonders im Winter und Frühjahr werden die Grundsteine für eine erfolgreiche Saison gelegt.  Zusätzlich zum intensiven Schwimmtraining in der dunklen Jahreszeit wird viel Technik trainiert, und genau dann ist das spezielle Stabilitäts- Training gefragt. Mit Gruppendynamik werden jeden Mittwoch mit voller Innovationskraft und Kreativität durch Coach Bernhard Keller alle Muskelpartien gekräftigt.
Aufgewärmt wird mit speziellen Lauftechnikübungen und Koordinationstraining damit mit einem effizienten Laufstil die Saison beginnen kann.
Zur Vorbeugung von Muskelkater des harten Trainings wird zum Abschluss gedehnt und nicht selten die  Blackroll zur Selbstmassage, Entspannung  und Regeneration eingesetzt.

                       



Indoor Aquathlon Linz

Nach mehrmonatiger Wettkampfpause und zähem Wintertraining absolvierten die RATS-Kids ihren
ersten Wettbewerb 2015, den Indooor Aquathlon in Linz.
Bereits beim Durchstöbern der Starterlisten war klar, dass es besonders gute Leistungen braucht um aufs Podest zu kommen, waren doch 250 Starter aus ganz Österreich und Deutschland mit dabei, von
den diversesten Landesleistungszentren und auch dem österreichischem Nachwuchs-Nationalkader.
Ein jeder wollte natürlich wissen, wo er mit seiner Form steht, da dieser Bewerb ja auch
zum ÖTRV-Nachwuchscup 2015 zählt.

Das zeigte sich auch gleich nach dem Schwimmen auf der 50m Bahn der Gugl (dem zweiten Zuhause
der Kids). Nur Jakob Fink hatte sich die Pole-Position für das Laufen in der TIPS Arena erschwimmen
können. Clemens, Niklas, Jannik und Lisa-Marie waren mit ihren Rückständen noch an den
Schnellsten dran. Auch die anderen zeigten gute Schwimmleistungen, man darf nicht vergessen, dass
auch einige Teilnehmer aus reinen Schwimmvereinen am Start waren.

Das Laufen war dann ein absolutes Highlight, nicht nur für die Kids, sondern auch für die Zuschauer.
Auf der 200m Bahn in der TIPS Arena wurde in der Gundersen-Methode gestartet, zuerst der Erste
nach dem Schwimmen, dann der Zweite mit seinem Zeitrückstand vom Schwimmen, usw. Wir sahen
packende Zielsprints über 1,5 Runden oder  Aufholjagten von schlechteren Schwimmern, aber guten
Läufern.

Jakob wurde in seinem Lauf dadurch auch zwischenzeitlich stark von seinen Verfolgern unter Druck
gesetzt, konnte aber dann trotzdem mit einem starken Finish den 1.Platz verteidigen.
Clemens lief ein taktisch sehr gutes Rennen, holte mit dem Drittplatzierten den Führenden bald ein
und konnte sich eben dann mit einem tollen Zielsprint noch den 1.Platz vor diesem holen.
Jannik gelang eine super Aufholjagt und schaffte es durch eine starke letzte Runde noch vom 6ten
auf den 3. Platz.

Niklas wurde 4ter, Lisa-Marie 5te, aber auch beide Lukis, Stefan, Verena, Bea, Olivia, Lea, Alexander
und Valentina zeigten gute Leistungen und trugen so zu einem tollen RATS-Einstand 2015 bei. 

     

Triathlon Leistungszentrum Amstetten

Hartnäckigkeit macht sich oftmals bezahlt! In diesem Fall ist es dem Team rund um Bernhard Keller gelungen, dem Triathlon Sport in Niederösterreich mehr Gewicht zu geben. Seit 1. Jänner 2015 fungiert der Schwimm- und Triathlonverein "RATS Amstetten" als Trägerverein des 1. NÖ Landesleistungszentrums Triathlon.
Die Zusagen der Partner (Sponsoren) für die nächsten Jahre steht und somit konnte das Budget bereits fixiert werden. Zu den Partnern gehören etwa die Gemeinde Amstetten, die lokale Sparkasse sowie Ertl Glas. Weitere Informationen zu den Aufnahmekriterien, den Zielpersonen sowie den Leistungen werden in Kürze veröffentlicht.

Auf los geht's los!

Bei dem Wetter stellt sich schon die Frage, warum man eine Skiausrüstung hat? Oder sollte man nicht doch lieber in einen ordentlichen INDOOR Ergometer investieren? Gut, dass es die Ziele für 2015 gibt, bei dem einen oder anderen Triathlon zu starten. Daher wird bei den RATS fleißig trainiert! Der erste Kids-Wettbewerb, der Steeltownman Indoor Aquathlon, findet schon kommendes Wochenende statt, die Erwachsenen haben noch etwas Zeit, die starten dann mit den Kids am 14.03.2015 beim von den RATS veranstalteten 2. Amstettner Swim & Run Bewerb!

  
    



Silvesterlauf Gresten

Zum Jahresabschluss stand noch eine Laufveranstaltung über 5.740m in Gresten auf dem Programm.
Bei herrlichem Laufwetter (knapp unter dem Gefrierpunkt) fanden sich 410 laufbegeisterte in Gresten ein. Der Lauf konnte mit einem hochkarätigen Starterfeld aufwarten. Denn Sieg sicherte sich Klaus Vogl vor Milan Eror  und Christian Gangl.
Für die RATS Amstetten Starteten Herbert Eibl und Franz Koprax.
Eine gelungene Laufveranstaltung zum Jahresausklang.

Wir wünschen allen auf diesem Wege nochmals ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr 2015!
    


Weniger ist mehr!

Im Hinblick auf die neue Saison und der Vorbereitung auf die IronKids Bewerbe
haben die Entner Kinder den Trainingsplan über die Weihnachtsfeiertage nach einem bekannten alten Sprichwort gewählt:

Weniger (Lebkuchen) ist oft mehr (Erfolg)!

Im Sommer wird sich beweisen, ob dies das richtige Erfolgsrezept war!
Wir hoffen, dass sich die Erwachsenen auch an diesen Trainingsplan gehalten haben – ersten Formcheck gibt es ja bei den diversen Crossläufen!
    


Frohe Weihnachten




 ...und einen guten Rutsch in ein
gesundes, glückliches und erfolgreiches
Jahr 2015!
    


Ehrung der besten Amstettner Nachwuchssportler

Eine tolle Sache ist die alle 2 Jahre stattfindende Ehrung der besten Nahwuchssportler der Stadt Amstetten. Einen Abend kommen all jene vor den Vorhang, die sonst nur sehr selten in den Medien zu finden sind. Sie opfern den Großteil ihrer Freizeit für den Sport, während ihre Freunde easy chillen. Mit dabei natürlich auch die Kids vom RATS Amstetten!
Die Gemeinde Amstetten hat hier etwas ganz Außergewöhnliches ins Leben gerufen - wir hoffen, dass es diese Ehrung noch ganz lange gibt!
    
 


Weihnachtsfeier Kids (TRIA Gruppe)

Das Jahr neigt sich dem Ende, Weihnachten steht vor der Tür, anstatt im Hallenbad eine Schwimmeinheit mit der Triathlongruppe zu absolvieren, lud unser Schwimmguru Christian die Kinder zu einer kleien Weihnachtsfeier.

Im Gasthaus Schatzkastl in Ardagger gabs, wie es sich für einen Sportler gehört, Spagetti und wir verbrachten ein paar lustige Stunden abseits sportlicher Betätigung.
Christian bedankte sich bei den Kids für dein Einsatz und Motivation zum Trainieren über das ganze Jahr, die Kinder und auch Eltern bei Christian über dessen Einsatz und Motivation als Trainer. Als Dankeschön gabs für ihn und auch Bernd, der das Landtraining dieser Gruppe über hat, ein kleines Geschenk in Form einer Flasche Schnaps und ein Buch zum Lesen, für ein paar gemütliche erholsame Stunden über die trainingsfreien Weihnachtsfeiertage. Nicht nur die Kids müssen mal auftanken, auch die Trainer!

Danke Christian, Danke Bernd.

    


Ehrung der Landesmeister


Nachdem es für die Rats-Kids bei den Ehrungen der Landesmeister in Mautern einen regelrechten Medaillienregen gab, freuten sich in der AK 45 Brigitte Andreas über den Landesmeistertitel in der Olympischen Distanz und über die  Bronzene in der Mitteldistanz, sowie Bernhard Keller über die Silberne in der Olympischen Distanz.





     



Die Sieger vom Sommer werden im Winter gemacht!

Nach der Wettkampfsaison ist bekanntlich vor der Wettkampfsaison, und darum waren unsere Kids bereits 16 Stunden nach der Siegerehrung des TriKids Cups for Centrope Region wieder fleißig am Trainieren!
    


Schwimmcamp GUGL/ Linz

Die 1er Gruppe absolvierte ein sehr forderndes Schwimmcamp am OÖ Olympaistützpunkt Linz/Gugl. Die Teilnehmer schwammen zwischen 12 und 17 km an 2 Tagen! Außer trainieren, essen, schlafen (und das ganze wieder von vorne) gibt es da nicht viel zu tun ...
    

Erfolgreiches Wochenende am Ausee

Eine tolle Leistung boten Jung und Alt beim traditionellen Triathlonwochenende in Blindenmarkt. Am Freitag konnten beim Aquathlon zahlreiche RATS Kids Podestplätze besetzen, darunter auch 4 Landesmeistertitel: Olivia, Niklas, Klemens und Jakob. Hier gibts Fotos und  Ergebnisse
Am Sonntag waren dann die Erwachsenen dran: sowohl in der Einzel- als auch in der Staffelwertung!
    



Triathlon Litschau

Auch wenn es sehr weit zu fahren ist, der sympathische Wettkampf in Litschau ist immer wieder eine Reise wert! Niklas und Klemens konnten den Klassensieg einfahren, Lukas und Jannik wurden jeweils Dritte. Ganz hervorragend auch Valentina, die ebenfalls Dritte wurde
   



Caro qualifiziert sich für die EM in Kitzbühel!

Einen tollen Auftritt hatte Carolina Sandhofer am Sonntag bei ihrem ersten "richtigen" Triathlon über 500/ 23/ 5 km in Ternitz: nach einer bescheidenen Schwimmleistung fuhr sie eine der besten Radzeiten ihrer AK U23 und qualifizierte sich mit einem soliden abschließenden Lauf für die Triathlon EM am 20.Juni in Kitzbühel!
    



Start in die neue Wettkampfsaison

Nach zahlreichen Trainingskilometern im Wasser, auf der Laufbahn und am Rad nahen nun endlich die ersten Wettkämpfe!
Nachdem wir heuer die Trainingskilometer im Wasser um 30% hinaufgeschraubt haben und auch das eine oder andere Camp auf der GUGL/ Linz absolviert haben, gehen wir sehr zuversichtlich in die erste Disziplin!
Die Großen waren bereits auf Traininsgcamp in Cesenatico: Radfahren, Radfahren und nochmals Radfahren stand am Programm! Zahlreiche Berge und Abfahrten formten wahre Radfahrer aus den Kids. Und das Laufen? Nun ja, das klappt eh bestens
    
   


Sponsoren


KONTAKT


Bernhard Keller
3300 Amstetten | Österreich
E-Mail: tria1@aon.at

Impressum

MITGLIED WERDEN


Falls Du Mitglied beim Schwimm- und Triathlonverein RATS Amstetten werden möchtest, beachte bitte zunächst unsere Vereinsstatuten und unsere Geschäftsordnung.

Hier geht´s zum Anmeldeformular

LINKS


www.itema.at www.itemacms.at www.itemacrm.at